SZD-59, 1:48

Resinbausatz des SZD-59 Acro in der Kunstflugversion ohne Ansteckohren. Die D-1138 (Baujahr 2006) dient im Förderverein für Segelkunstflug Wettbewerbspiloten in der Meisterklasse.

Der Bausatz erlaubt es das Modell fliegend oder mit ausgefahrenem Fahrwerk darzustellen.

Spannweite: 27,5 cm

Preis: 24,90 €
Das Original

Weiterentwicklung des SZD-48-3 Jantar Standard, konstruiert unter der Leitung von Jan Knapik in den Jahren 1990-91. Der Rumpf des Jantar wurde fast unverändert übernommen. Das T-Leitwerk des Jantar Standard wurde durch ein Kreuzleitwerk mit größerem Seitenruder und dem Höhenleitwerk der SZD-42-2 ersetzt. Die Aussenflügel sind abnehmbar, womit sich die Spannweite für den Kunstflug auf 13,2 m verkürzen lässt. Die SZD-59 ist mit 13,2 m Spannweite für +7 / -5g und sämtliche Kunstflugfiguren zugelassen. Der erste Prototyp wurde bei der Segelkunstflug-Weltmeisterschaft 1991 in Zielona Góra vorgeführt. Bis Mitte 1996 wurden 12 Exemplare hergestellt. Wegen des wirtschaftlichen Zusammenbruchs der SZD kam die Produktion 1996 zum Erliegen. Seit 2004 wird die SZD-59 Acro wieder produziert.